Magen

Erkrankungen des Magens können sich durch viele verschiedene Symptome bemerkbar machen. Häufig klagen Patienten über einen Druckschmerz im Oberbauch, Völlegefühl, Übelkeit oder Erbrechen. Aber auch eine unklare Blutarmut kann auf eine Erkrankung des Magens hinweisen. Nach Erhebung der Krankengeschichte und umfassender körperlicher Untersuchung wird ein differenziertes, diagnostisches Vorgehen für die Patienten festgelegt, um zielführend die Ursache der Beschwerden zu identifizieren und zu behandeln; und um unnötige Untersuchungen zu vermeiden.

 

Leistungen des Zentrums für Verdauungsorgane

Das können wir für Sie tun:

  • Abklärung unklarer Oberbauchschmerzen und Schluckbeschwerden
  • Spezielle endoskopische Diagnostik des oberen Magendarmtraktes (inkl. Chromoendoskopie)
  • bildgebende Diagnostik (Sonographie, Computertomographie, Röntgendiagnostik)
  • Endoskopische Resektionsverfahren von gutartigen Geschwülsten und Frühkarzinomen
  • Aufdehnung gutartiger Verengungen der Speiseröhre und des Überganges Speiseröhre und Magen („Bougierungen“, „Ballondilatationen“)
  • Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Tumorerkrankungen
  • Notfallblutstillungsverfahren
  • Primär-und sekundärprohylaktische Eingriffe an Krampfadern der Speiseröhre und des Magens
  • Verödung von blutungsgefährdeten Gefäßmalformationen (z.B. „Angiodysplasien“, „GAVE“-Syndrom) mit Argon-Plasma-Koagulation
  • Minimalinvasive und konventionelle Operationen