Was tun bei Inkontinenz?

Kaum einer spricht darüber, doch allein in Deutschland leiden fast zehn Millionen Menschen an Inkontinenz. Auch wenn Auftreten und Schweregrad im Alter zunehmen, sind hiervon keineswegs nur ältere Menschen betroffen. Rund 11% aller Männer leiden unter dem Krankheitsbild, bei den Frauen ist es sogar fast jede Vierte. Bei der Harninkontinenz kommt es zum Verlust der Fähigkeit,  selbst Ort und Zeitpunkt der Blasenentleerung zu bestimmen. Sie wird von Männern wie Frauen als große Belastung bis hin zur Stigmatisierung empfunden. Auch wenn (oder gerade weil) das Thema für viele unangenehm ist, sollte man keineswegs zögern, einen Arzt aufzusuchen – denn in vielen Fällen ist Inkontinenz behandelbar. Häufig hilft bereits eine klassische medikamentöse Behandlung in Verbindung mit einem gezielten Beckenbodentrainig, um erhebliche Verbesserungen zu erzielen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur operativen Behandlung.

Im Bereich Harninkontinenz und Beckenboden behandeln wir folgende Krankheitsbilder:
 

Harninkontinenz und Beckenbodenerkrankungen bei der Frau

Die Diagnose erfolgt hier in der Regel über die sogenannte urodynamische Abklärung, bei der letzten Endes der Blasendruck gemessen und so die Funktion der Harnblase überprüft wird. Eine Behandlung kann operativ durch die Verwendung von körpereigenem Material oder das Einsetzen eines Kontinenzbandes aus Kunststoff erfolgen, das unter die Harnröhre gelegt wird (TOT/TVT-Band). Darüber hinaus besteht im Heilig-Geist Hospital die Möglichkeit zur Durchführung verschiedener offener Verfahren der Kontinenzherstellung.  Auch eine Botoxinjektion oder die Implantation eines Blasenschrittmachers in die Harnblase kann bei einer Harninkontinenz zum Erfolg führen.

Harninkontinenz beim Mann

Die Harninkontinenz beim Mann tritt selten nach Prostataoperationen auf. In vielen Fällen kann durch konsequentes Beckenbodentraining eine deutliche Verbesserung erzielt werden. Wie bei der Frau besteht auch bei Männern grundsätzlich die Möglichkeit der Implantation eins Kontinenzbandes. Schwere Formen der Harninkontinenz beim Mann werden in unserem Hause durch die Implantation eines künstlichen Schließmuskels behandelt, der die Funktion eines gesunden Schließmuskels imitiert, die Harnröhre geschlossen hält und sich nur auf Wunsch öffnet und so ein gezieltes Urinieren ermöglicht.


Chefarzt Dr. Daniel Pfalzgraf ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der Inkontinezchirurgie und leitet das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Metropolregion Rhein-Neckar

Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Pfalzgraf, Leiter des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums

"Kontinenz- und Beckenbodenbeschwerden können die Lebensqualität der Betroffenen massiv beeinträchtigen. Hinzu kommt, dass ihr Leidensweg oft lang ist, da vor allem unwillkürlicher Urin- oder Stuhlverlust für viele Menschen ein Thema sind, über das nicht gesprochen wird. Andererseits gibt es in Deutschland etwa 10 Millionen Betroffene, weltweit sind es Schätzungen zufolge etwa 200 Millionen Menschen."

Ziel des unter urologischer Leitung stehenden Kontinenz- und Beckenbodenzentrums ist die Optimierung von Diagnostik und Therapie von Patienten mit Harn- oder Stuhlinkontinenz, Senkungsbeschwerden und Blasen- und Beckenschmerz-Syndrom. Zu diesem Zweck erfolgen Diagnostik und Therapie bei Bedarf in interdisziplinärer Zusammenarbeit.

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Blasen-, Darm- und Gebärmuttersenkungen (laparoskopische und offen-chirurgische Therapie)
  • Inkontinenzoperationen bei Belastungsharninkontinenz (laparoskopische und offen-chirurgische Therapie, künstliche Schließmuskeln) und Drangharninkontinenz / Stuhlinkontinenz (Botox, Neuromodulator)
  • Blasen- und Beckenschmerz-Syndrome (multimodale Therapiekonzepte mit medikamentöser/schmerztherapeutischer und physiotherapeutischer Einstellung)

 

  • Zentrums-Team

    Urologie
    Zentrumsleitung und -koordination
    PD Dr. Daniel Pfalzgraf

    Chirurgie
    Dr. Jens Jonescheit

    Gynäkologie
    Dr. Mathias Wiemers

    Gastroenterologie
    Dr. Bettina Hartmann

    Proktologie
    Dr. Andreas Kaufmann

    Schmerztherapie
    Dr. Paul Schmidt

    Physiotherapie und Rehabilitation
    Anke Carstens

Bitte beachten Sie, dass wir als Krankenhaus außer in Notfällen nur Patienten zur stationären Behandlung beraten dürfen. Ambulante Sprechstunden können entsprechend nur auf Selbstzahlerbasis angeboten werden.

 

Kooperationspartner


Neben der Organisation im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Metropolregion Rhein-Neckar sind wir Kooperationspartner des Beckenbodenzentrums Mannheim.

Weiterführende Informationen

Fachabteilung Urologie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7000
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Allgemein- und Viszeralchirurgie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7001
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7002
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Innere Medizin
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

Telefon: 06251 132-7003
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Innere Medizin
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

Telefon: 06251 132-7003
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Gynäkologie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-370
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Doreen Köstler
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Krankenhaushygiene
(Hygienefachkraft)

krankenhaushygiene@hgh-mail.de
T 06251 132-985

Innere Medizin
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

Telefon: 06251 132-7003
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Innere Medizin
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

Telefon: 06251 132-7003
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Kontakt & Bewerbung

Jennifer Merschroth
Personalabteilung

karriere-bensheim@artemed.de
T 06251 132-185

Neurochirurgie
Dr. med. Karim Soulatian
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7005
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

 

Orthopädie und Unfallchirurgie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7004
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Radiologie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim


T 06251 132-222
roentgen@hgh-mail.de

Fachabteilung Urologie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7000
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7005
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Heilig-Geist Hospital
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T: 06251 132-0
F: 06251 132-269
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

 

Zentrale Notaufnahme
Heilig-Geist Hospital
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T: 06251 132-0
F: 06251 132-269

Zentrum für Verdauungsorgane
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7001
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Zentrum für den Bewegungsapparat
Heilig-Geist Hospital Bensheim
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T 06251 132-7005
termin-ambulanz-hgh@artemed.de

Heilig-Geist Hospital
Rodensteinstraße 94
64625 Bensheim

T: 06251 132-0
F: 06251 132-269
termin-ambulanz-hgh@artemed.de